Gipswandbauplatten

Gipswandbauplatten (im Volksmund „Gipsdielen“ genannt) sind das alternative, nichttragende Zwischenwandsystem zu herkömmlich gemauerten und verputzten Wänden.

Gipswandbauplatten bieten sämtliche Vorteile wie z.B.:

Sehr guter Schallschutz

Massive Gipswandbauplatten bieten ein vergleichbaren sehr guten Schallschutz von R’w 39 dB!

Problemlose Befestigungsmöglichkeiten an jeder beliebigen Stelle

Massive Gipswandbauplatten bestehen zu 100 % aus Gips. Es gibt keine Hohlräume, die einen zum Wahnsinn treiben können, wenn man z. B. Lampen, Regale, Bilder etc. aufhängen möchte. Selbst das Befestigen von Hängeschränken oder sanitären Einrichtungsgegenständen sind mit herkömmlichen, in jedem Baumarkt erhältlichen Dübel und Schrauben möglich, ohne dass man hier handwerkliche Vorkenntnisse besitzen muss.

  • Fischerdübel S 8 0,12 KN/Dübel = 12 kg
  • Tox-Dübel Ø 8 mm 0,20 KN/Dübel = 20 kg
  • UPAT-Dübel Ø 16 mm 0,95 KN/Dübel = 95 kg
  • Hilti-Dübel HGSM 10 1,4 KN/Dübel = 140 kg

Wohnflächengewinn von bis zu 3 % auf Grund Ihrer Schlankheit

Bei einer Wandstärke von 8 cm und einer Wohnfläche von 130 qm und einem Wandflächenanteil von ca. 120 qm an nichttragenden Zwischenwänden gewinnen sie ca. 3 qm zusätzliche Wohnfläche.

Beispiel:
  • Wandfläche 120 qm : 2,50 Regelgeschoßhöhe = 48 lfm Wände
  • Wandstärke Gipswände d = 8 cm
  • Gemauert 11,5 er Wände
  • 11,5 x 2 x 1,5 cm Putz = 14,5 (beidseitig verputzt)
  • Gesamtwandstärke 14,5 cm
  • Differenz 6,5 cm Wand = 0,065 m 0,065 m c 48 m = 3,12 qm effektiver Wohnflächengewinn

Reduzierung der Baukosten bis zu 40 %

Herkömmlich gemauerte und verputzte Wände bezahlen Sie doppelt! Massive Gipswandbauplatten bezahlen Sie nur einmal. Gipswandbauplatten sind oberflächenfertig und werden nach erfolgter Installation nur noch durch uns verspachtelt. Hierdurch sparen Sie ca. 40 % der Baukosten bei vergleichbarer Leistung.

Erhebliche Verkürzung der Bauzeit

Bei einem Einfamilienhaus mit einem Wohnflächenanteil von ca. 120 qm werden die Zwischenwände in ca. 2 – 3 Tagen erstellt. Am Tag darauf können die Gipswände direkt weiterbearbeitet werden (Heizung, Sanitär, Elektriker). Nach erfolgter haustechnischer Installation werden die Wände fertig gespachtelt, Zeitaufwand ca. 2 Tage und schon kann mit dem Tapezieren oder Fliesen begonnen werden. Es sind keine Trocknungszeiten erforderlich! Kein Maurer und Putzer kann hier mithalten!

Verbesserung des Raumklimas

Gips ist ein homogener, warmer Baustoff. Er hat die Eigenschaft, die überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen. Umgekehrt gibt Gips die gebundene Feuchtigkeit wieder ab. Gipswände werden in einer Wandstärke von 8 und 10 cm angeboten. Auf Wunsch können in Bädern und Kellergeschossen feuchtigkeitsresistenten (hydrophobierten Gipsplatten) eingebaut werden.